Die Hanse-Häuser

Im Herzen der Lübecker Altstadt, mitten im historischen Stadtkern, doch absolut ruhig, liegen meine Ganghäuser. Die ca. 90 Gänge, Höfe und Torwege sind eine Lübecker Spezialität. Die meisten davon sind frei zugänglich. Zentral und mittendrin im Weltkulturerbe gelegen versetzen diese den Besucher in frühere Zeiten zurück. Ihre Vielfalt ist weltweit einzigartig.


In der Zeit von 1991/2007 wurden alle diese historischen Bauten grundlegend saniert. Es erwartet Sie nun modernster Komfort für gehobene Ansprüche in historischem Ambiente.


Die Häuser verfügen über eine Wohnfläche von 60-75 qm und können von 1-6 Personen genutzt werden. Je nach Objekt verfügen sie über kleine Innenhöfe in Süd-West-Lage oder über gemütliche Sitzgelegenheiten im Gang vor dem Haus.

"Altstadt-Fachwerk-Ganghaus" Anno 1543
Das Ganghaus in der Engelsgrube Haus Nr. 13, ein Renaissancebau von 1543, befindet sich im „Sievers Torweg”.
„Vespernhagen“ Anno 1543
Auch dieses Ganghaus befindet sich im „Sievers Torweg”. Die erste geschichtliche Erwähnung der Häuser geht auf das Jahr 1529 zurück als Nikolaus Bardewik (Bürgermeister) ein „Vespernhagen“ genanntes Haus kaufte.
„Grubes Hoff“
Das dritte Ganghaus „der Grubes Hoff” befindet sich in der Großen Kiesau 16. Dieses Haus liegt separat in einem der wenigen, verschlossenen Privatgänge.